Heimatliche Krippe

  • Nr. 10700 mit Sockel (10 - 12 - 16 cm)

  • Nr. 10701 ohne Sockel (12 cm)

Prugger Dorigo VigilPRUGGER DORIGO VIGIL geb. in St.Ulrich / Gröden im Jahre 1925. Besuch der Kunstschule in Gröden, Mitglied der Tiberinischen Akademie, diplomierter Bildhauer-Meister und Mitglied des Kreises des Kunstschaffenden von St.Ulrich. Verleihung der Goldmedaille bei verschiedenen Ausstellungen in Mailand (Angelicum), Florenz, Bozen, St.Ulrich.

Zu den schönsten Zeugnissen der Volkskunst gehört neben der orientalischen auch die heimatliche Darstellung der Weihnachtskrippen.

Eingebettet in eine künstlich gestaltete Landschaft zeigt sie die Ereignisse um die Geburt Christi in szenisch aufgebauten Figuren und Figurengruppen. Der Stall von Bethlehem tritt zuweilen in den vertrauten Formen heimischer Bauernanwesen entgegen, Hirten und andere Akteure tragen ortsübliche Trachten, und das Geschehen ist in eine heimatliche Umwelt eingebettet.

Das innere Verlangen des Krippenbauers, seine eigene Lebenswelt darzustellen und somit der Krippe heimatlichen Charakter zu verleihen, hat die Firma Lepi dazu veranlasst, in Zusammenarbeit mit Ihren Künstlern, Bildhauern und Fassmalern, eine „Heimatliche Krippe“ zu schaffen.

Die „Heimatliche Krippengarnitur“ mit ihren ausdrucksstarken und lebendigen Figuren wird in 10 – 12 – 16 cm gefertigt. Mit der „Heimatlichen Krippe“ bieten Ihnen die Lepi-Schnitzwerkstätten – die den Ruf als die größten Krippenspezialisten im alpenländischen Raum genießen – eine Auswahl von nicht weniger als 11 verschiedenen Krippen – unabhängig von den verschiedenen Größen.

Sie sind nach alten berühmten Künstlern und Meistern hergestellt, wie Rupert, Reindl, Giner, u.a. und ermöglichen über 250 verschiedene Krippendarstellungen, alle unverkennbar in ihrer künstlerischen Qualität und Schönheit.

zum Produktkatalog

weiterzurück